Die Segeberger Kalkberghöhle ist bis zum 1. April geschlossen, so können unsere Fledermäuse in Ruhe schlafen!

Foxi Hoehlenoeffnung

Expedition Kalkberghöhle - noch bis 30.09. täglich möglich!
(Die Höhle ist vom 1. Oktober bis 31. März eines jeden Jahres für das Publikum geschlossen, unsere Fledermäuse brauchen ihre Ruhe)

Jahr für Jahr nutzen mehr als 25.000 Fledermäuse die Höhle für ihren Winterschlaf. Von April bis September bieten wir geführte Expeditionen in die geheimnisvolle Welt unter Tage an. Die Fledermäuse fliegen aktuell sehr zahlreich ins Winterquartier ein, um die kalte Jahreszeit im Schutz der Höhle zu verbringen, aus diesem Grund ist die Höhle im Winterhalbjahr für die Öffentlichkeit geschlossen, besuchen Sie gerne unsere ganzjährig geöffnete Erlebnisausstellung mit sehr aktiven, tropischen Fledermäusen, anderen tropischen Tieren und Flughund Foxi.

Auch wenn die Höhle im Winterhalbjahr für die Besucher/ -innen geschlossen ist, gibt es umfangreiche Informationen zur Höhle und ihrer Geschichte: Über drei Stunden Ton – und Bildmaterial aus 100 Jahren Schauhöhlengeschichte wurden zusammengetragen und werden anspruchsvoll in Form einer Medienwand mit Ton, Foto und bewegtem Bild zum ersten Mal in der Ausstellung präsentiert. Interviews von Zeitzeugen sind zu hören, den Höhlenforschern wurde im unerschlossenen Teil der Höhle über die Schulter geschaut, ein Höhlenführer zeigt Filmaufnahmen aus den frühen Jahren der Schauhöhlengeschichte, von Naturschutz am Berg und seiner Geschichte wird erzählt.

Medienwand zu 100 Jahren Segeberger Schauhöhle

Tauchen Sie ein in die geheimnisvolle Welt der Segeberger Kalkberghöhle. Erleben Sie bizarre Steinformationen, geheimnisvolle Schatten und  - mit etwas Glück - lebende Fledermäuse.

Noctalis_Kalkberghoehle_Eine Hoehlenfuehrerin zeigt Besuchern die Kluftspalten an der Decke der Saeulenhalle

Unsere Höhlenführerinnen und Höhlenführer weisen den Weg durch die einzige Schauhöhle Schleswig-Holsteins und machen die Höhlenerkundung mit ihren spannenden Berichten über Geologie und Geschichte der Höhle, den einzigartigen Segeberger Höhlenkäfer und die hier überwinternden Fledermäuse zu einem außergewöhnlichen Erlebnis.

Die Höhlenerkundung dauert etwa 35 Minuten und ist von April bis September möglich. Bitte beachten Sie: In der Höhle sind ganzjährig 9 Grad Celsius! Wir empfehlen das Tragen von festeren Schuhen. Eine Begehung der Höhle ohne Begleitung ist leider nicht möglich.

Führungen finden ständig während der Öffnungszeiten statt. Die Zeiten werden je nach Bedarf festgelegt, die Wartezeit beträgt normalerweise unter 30 Minuten. Nähere Infos zur Höhle und ihrer Entstehung und ihren Bewohnern finden Sie in der beigefügten pdf-Datei zum Download  Hoehlenbroschuere Text-Auszug.

Noctalis_Kalkberghoehle_Saeulenhalle mit neuer Beleuchtung Noctalis_Kalkberghoehle_Besucher stehen vor dem ehemaligen Teich in der Zentralhalle

Im Winter nutzen mehr als 20.000 Fledermäuse die Kalkberghöhle als Winterschlafquartier. Acht Arten überwintern hier, am häufigsten sind es Wasser- und Fransenfledermäuse. Dicht zusammen gekuschelt verbringen sie dort etwa vier Monate. Erst im Frühjahr, wenn auch die Insekten da sind und damit wieder ein Nahrungsangebot besteht, wachen sie auf und beziehen ihre Sommerlebensräume an Seen, Wäldern und anderen Außenflächen wie Gärten oder Parks.

 
"Segeberger Kalkberghöhle -
über 100 Jahre Staunen"

Im Jahr 2013 wurde das 100-jährige Jubiläum der Entdeckung der Segeberger Kalkberghöhle und ihrer Eröffnung als Schauhöhle gefeiert. Über 6,7 Millionen Menschen hat die Segeberger Höhle seit ihrer Entdeckung im März 1913 in ihren Bann gezogen, dies war für uns ein Grund zu feiern!
Unter dem Motto "Segeberger Kalkberghöhle - 100 Jahre Staunen" fanden das ganze Jahr über besondere Veranstaltungen statt. Die Medienwand mit Interviews, Filmen und Bildern zur 100-jährigen Geschichte der Höhle als Schauhöhle sind inzwischen in der Dauerausstellung des Noctalis integriert.

 

Das Fledermausjahr:

Wenn die Tage kürzer werden und die Nächte kälter ist es Zeit für die Fledermäuse, sich auf die kommende kalte Jahreszeit einzustellen.

Winterquartier

Die Segeberger Höhle ist eines der größten bekannten natürlichen Fledermauswinterquartiere in Nordeuropa. Es überwintern über 22.000 Fledermäuse 8 verschiedener Arten hier.

Winterschlaf

Fledermäuse sind extreme Energiesparer; sie sind in der Lage, ihren Energieverbrauch extrem zu senken, in dem die Körpertemperatur auf die Temperatur des Quartiers, in der Segeberger Höhle also auf ca. 9 Grad, abgesenkt wird. Auch der Herzschlag wird von mehreren hundert Mal auf wenige Male pro Minute gedrosselt. Um das Atemholen einer winterschlafenden Fledermaus zu beobachten musst Du schon sehr genau hinschauen.

In Segeberg ist die Höhle aus Schützgründen im Winterhalbjahr für die Besucher geschlossen, aber im Noctalis sind die tropischen Fledermäuse, Foxi, unser Riesenflughund und andere Exoten, hell wach.

Noctalis_Kalkberghoehle_Zwei schlafende Fledermaeuse sind voll glitzernder Tautropfen

Hier geht es zum Verband der Höhlen- und Karstforscher

"Segeberger Kalkberghöhle - über 100 Jahre Staunen"

Im Jahr 2013 wurde das 100-jährige Jubiläum der Entdeckung der Segeberger Kalkberghöhle und ihrer Eröffnung als Schauhöhle gefeiert. Über 6,8 Millionen Menschen hat die Segeberger Höhle seit ihrer Entdeckung im März 1913 in ihren Bann gezogen, dies war für uns ein Grund zu feiern!
Unter dem Motto "Segeberger Kalkberghöhle - 100 Jahre Staunen" fanden das ganze Jahr über besondere Veranstaltungen statt. Die Medienwand mit Interviews, Filmen und Bildern zur 100-jährigen Geschichte der Höhle als Schauhöhle sind inzwischen in der Dauerausstellung des Noctalis integriert.

1913 Segeberg 2 Mohr 1930

Historische Aufnahme aus der Säulenhalle

Tier 10